Menü

Steckdosenleiste

Sortierung:
Bachmann 48,30cm (19")-Steckdosenleiste ALU, 8-fach, für USV mit IEC-Kaltgerätestecker IEC320 C14 (für USV-Anlagen), Zuleitung 2 m, 1HE, schwarz, 8 rote Schutzkontakt-Steckdosen, ohne Schalter; Mit 10 A Feinsicherung (333.538)
ArtNr: 206655
BACHMANN - Verlängerungsschnur (Rack - einbaufähig) - Wechselstrom 250 V - 3.6 kW - 8 Ausgangsstecker - 1U - 48.3 cm (19") Gruppe USV & ...
Logilink IP PDU Control Unit (PDU8P01)
ArtNr: 3991977
  • Stromverteilungseinheit (Rack
  • einbaufähig)
  • Wechselstrom 110-240 V
  • Ethernet
  • Eingabe, Eingang IEC 60320 C20
Roline Steckdosenleiste (Rack (19.07.1623)
ArtNr: 3066782
  • einbaufähig)
  • 250 V
  • 2300 Watt
  • Eingabe, Eingang IEC 60320 C14
  • Ausgangsanschlüsse: 8
Bachmann 48,30cm (19")-Steckdosenleiste ÜSS, ALU, 8-fach, lichtgrau RAL7035, Schutzkontakt, 2 m, 1HE, RAL 7035, ohne SchalterMit Überspannungsschutz 6,5 kA, optische Funktions- und Ausfallanzeige (333.404)
ArtNr: 173046
Beim EDV-Zubehör müssen Qualität und Service stimmen. Nicht passende oder nicht funktionierende Komponenten verursachen allzu häufig ärgerliche Fehler, die in zeitaufwendiger Kleinarbeit behoben werden müssen. Als ...
Bachmann IT PDU Basic (800.2332)
ArtNr: 2792361
  • Stromverteilungseinheit (Rack
  • einbaufähig)
  • Wechselstrom 230 V
  • 1-phasig
  • Eingabe, Eingang IEC 60320 C20
Schneider Electric APC Metered Rack PDU ZeroU 2G (AP8853)
ArtNr: 799238
  • Steckdosenleiste (Rack
  • einbaufähig)
  • Wechselstrom 200/208/230 V
  • Eingabe, Eingang IEC 60309 32A
  • Ausgangsanschlüsse: 42 (IEC 60320 C13, IEC 60320 C19)

1 2
12 13
2

Steckdosenleisten - praktische Stromverteiler mit cleveren Schutzfunktionen für Ihre Rack Server

In den meisten Wohnungen und Büros sind freie Steckdosenplätze Mangelware. Auch innerhalb von Rack-Serveranlangen werden eine Vielzahl an elektrischen Geräten genutzt, die alle einen Stromanschluss benötigt. Um diese mit Strom zu speisen, werden in der Regel Steckdosenleisten (Mehrfachsteckdosen) nötig. Sie dienen dem Anschluss mehrerer Verbraucher an einer einzelnen, großen Steckdose. Dabei werden alle Verbraucher in die Steckdosenleiste eingesteckt, die dann den Strom aus der Steckdose an die Geräte weiterleitet. Um Strom zu sparen, empfiehlt sich der Einsatz einer Steckdose mit Schalter. Teure Geräte und vor allem unternehmenskritische Geräte wie Server sollten generell an einer Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz betrieben werden. Dadurch können Schäden, wie sie z.B. durch einen Kurzschluss oder ein Gewitter auftreten, vermieden werden. Die Anordnung der Steckplätze gilt es ebenfalls zu beachten, da große Netzteile nebenstehende Anschlüsse verdecken und somit unbrauchbar machen. Zu den führenden Anbietern von hochwertigen Steckdosenleisten für Rack Server zählen unter anderem Bachmann, Schneider, Intellinet Brennenstuhl oder APC.

Steckdosenleisten mit integriertem Schalter und Master-Slave-Funktion

Die Steckdosenleiste verteilt die Spannung gleichmäßig an die angeschlossenen Geräte, die Stromaufnahme ist an jedem angeschlossenen Gerät unterschiedlich. Um die Stromaufnahme zu verhindern, oder auch einfach nur um die Geräte nicht jedes Mal von der Steckdose trennen zu müssen, verfügen einige Steckdosenleisten über einen mechanischen Schalter. Hochwertige Modelle machen das von alleine über eine Master-Slave-Funktion. Alle angeschlossenen Slave Geräte werden automatisch mit dem Master Gerät ein- und ausgeschaltet. Das erhöht den Komfort und vermeidet den unnötigen Stromverbrauch des Standby-Betriebs. Wenn Sie also Wert auf Ihren Stromverbrauch legen, ist diese Art von Steckdosenleisten sehr gut geeignet.

Hintereinanderschalten von Steckdosenleisten

Es ist auch möglich mehrere Steckdosenleisten hintereinander zu schalten, was allerdings nicht auf die Spitze getrieben werden sollte, da eine Überlastung zu ernstzunehmenden Problemen führen kann. Die meisten Steckdosenleisten sind für eine maximale Last von 3500 Watt ausgelegt, wobei die Angaben des Herstellers zu beachten sind. Vor dem Kauf sollten Verbraucher wissen wie viel Leistung die angeschlossenen Geräte benötigen, damit die richtige Steckdosenleiste zum Einsatz kommen kann.

Die Bauform der Steckdosenleiste ist wichtig

Die Steckdosenleisten für Racks zeichnet sich durch ihren dementsprechenden 19 Zoll 1U Formfaktor aus. Bei der Auswahl der Steckdosenleiste sollte darauf geachtet werden, dass bei einigen Modellen die Steckdosen rechtwinklig zueinander angeordnet sind. Dies kann zu Problemen mit einigen Geräten führen. Große Netzteile überdecken benachbarte Steckdosen, welche dann nicht verwendet werden können. Daher empfiehlt sich stets eine Steckdosenleiste bei der die Anschlüsse um 45° gedreht sind. Hier können alle Geräte problemlos angeschlossen werden. Bei Geräten ohne Schutzleiter ist der Anschlussstecker dünner als bei welchem mit Schutzleiter. Eine Steckdosenleiste mit geraden Anschlüssen kann in diesem Fall eingesetzt werden, da sich die Anschlüsse nicht überdecken.

Sicherere Technik mit einer Überspannungsschutzleiste

Viele Computersysteme werden auch heute noch direkt in die Wandsteckdose oder über ungesicherte Steckdosenleisten betrieben. Dabei ist genau dies eine Gefahr, die leider nicht alle Anwender auf dem Schirm haben. Denn trotz der Sicherheit unserer Stromnetze, kann es immer mal wieder zu Überspannungen kommen, welche die empfindliche Technik des Computers beschädigen kann. Hierfür genügt bereits ein Blitzschlag in einem weiter entfernten Verteiler. Wer eine Überspannungsschutzleiste nutzt, ist gegen diese Form der Spannungsspitzen bestens abgesichert und kann sich entspannt zurücklehnen. Denn eine solche Überspannungsschutzleiste bietet einen sicheren Schutz gegen die verschiedensten Stromschwankungen und schaltet sich bei Gefahr für den Computer ganz einfach ab.

Die Funktionsweise einer Überspannungsschutzleiste

Grundsätzlich funktioniert eine Überspannungsschutzleiste genau wie der Schutzschalter im Verteilerkasten. Allerdings reagiert die Überspannungsschutzleiste auf deutlich geringere Schwankungen und agiert aus diesem Grund deutlich schneller. Kommt es also zu einer Überspannung, so springt der Überspannungsschutzschalter heraus und setzt somit die gesamte Steckdosenleiste stromlos. Somit sind zwar im schlimmsten Fall ein paar Daten durch den unbeabsichtigten Shutdown verloren gegangen, doch die verwendete Technik kann einen solchen Shutdown gut verkraften. Eine Spannungsspitze im Netzgerät des Computers hingegen kann zu deutlich schlimmeren und teureren Ausfällen führen. Daher ist der Einsatz einer Überspannungsschutzleiste so enorm wichtig. Vor allem in Gebieten mit hoher Unwetter-Anzahl und dementsprechend vielen Blitzen ist ein solcher Blitzschutz in jedem Fall zu empfehlen.

Verschiedene Größen für unterschiedliche Ansprüche

Eine Steckdoseleiste mit Überspannungsschutz ist in den verschiedensten Größen erhältlich. In vielen Fällen ist die Steckdosenleiste jedoch so dimensioniert, dass problemlos mehrere Geräte an ihr angeschlossen werden können. Darüber hinaus bieten viele der Leisten neben den Anschlüssen für die Stecker auch entsprechende Netzwerk-Anschlüsse. Somit können auch die Netzwerk-Komponenten vor Überspannungen geschützt werden, welche über das Netzwerk den Computer oder zumindest dessen Netzwerk-Komponenten schaden könnten.

Haben Sie Fragen?
Wir helfen Ihnen gern weiter.
Servicefall melden
Telefonsupport
0721 / 94176 - 0
Bestellfax
0721 / 94176 - 191
E-Mail Support
info@jacob.de
idealo Bewertung
4.59 / 5.00
Stand: 03.12.2019
Geizhals Bewertung
4.10 / 5.00
Stand: 03.12.2019
Trusted Shops
4.73 / 5.00
Stand: 03.12.2019