Menü

Stadia – alle Infos zu Googles neuen Gaming-Plattform

Mit Stadia feiert Google eine Premiere: der Suchmaschinen-Gigant steigt mit großen Schritten in das umkämpfte Gaming-Geschäft ein. Uns erwartet allerdings keine neue High-End-Konsole, sondern eine Google eigene Cloud-Gaming-Plattform à la Steam oder GeForce Now.

Was ist Google Stadia?

Stadia ist ein Cloud-basierter Gaming-Streaming-Dienst von Google – vergleichbar mit Netflix, nur eben für Games. Anstatt einer teuren Konsole mit ausgefeilter Hardware ist für den Gaming-Spaß mit Stadia lediglich ein Controller und ein Google Chromecast Ultra vonnöten. Gezockt werden kann auf FernseherLaptop, PC sowie den Pixel Smartphones. Man gelangt entweder via Chrome Browser oder App auf die Plattform. Die Rechenleistung wird hierbei von Google Servern erbracht. Somit können Games mit sehr anspruchsvoller Grafik auf nahezu jedem Gerät gezockt werden. Egal, ob im Büro oder im Urlaub – mit Google Stadia kann man unabhängig vom festen Gaming-PC überall spielen.

Der Chromecast Ultra wird einfach in einen freien HDMI-Port des TVs gesteckt und ermöglicht Streaming in 4K-Qualität und HDR – nicht nur beim Gaming, sondern für sämtliche Multimedia-Inhalte.

Wie gut ist Stadia?

Mit Stadia kann man in hoher 4K-Auflösung flüssig bei 60 Bildern pro Sekunde zocken. Zu einem späteren Zeitpunkt soll sogar 8K mit 120 fps möglich sein. Für das Rendern der Grafiken sind die Google Server verantwortlich. Diese wurden von Google und AMD gemeinsam entwickelt und basieren auf Linux anstatt auf Windows. Die Server sind weltweit auf über 7.500 Standorten verteilt. Auf jedem Gaming-Server steht ein Custom 2.7 Ghz hyperthreaded x86 CPUs mit AVX2 SIMD Prozessor zur Verfügung, der Grafikprozessor kommt ebenso aus dem Hause AMD und wird 10,7 Teraflops Rechenleistung bieten. Es wird erwartet, dass die Grafikleistung von Stadia mindestens auf einem Niveau mit PS4 Pro und Xbox One X liegen soll.

Wie schnell sollte mein Internetanschluss sein?

Wer mit Stadia ohne Unterbrechungen zocken möchte, sollte darauf achten, dass der Breitbandanschluss 25 MBit/s für FHD Gaming und 35 MBit/s für 4K-Gaming bereitstellen kann. Die Mindestanforderungen an die Bandbreite liegen bei 10 MBit/s im Downstream und 1 MBit/s beim Upstream.

Was ist die Google Founder’s Edition

Die limitierte Google Founder’s Edition ist quasi das Startset, um Googles neuen Gaming-Plattform nutzen zu können. Es enthält den Google Chromecast, den Controller sowie einen Zugangscode für ein dreimonatiges Stadia Pro Abonnement. Die Anschaffungskosten für dieses Starter-Set belaufen sich auf 129 Euro. Der Einzelpreis für den Controller liegt bei 69 Euro.

Was kostet der Cloud Gaming Service

Google Stadia gibt es in zwei verschiedenen Varianten: Pro  und Base. Beim kostenpflichtigen Stadia Pro Abonnement profitiert man von einer 4K-Auflösung, 5.1 Surround-Sound sowie von regelmäßig erscheinenden kostenlosen Games. Das kostenlose Base-Abonnement wird erst ab nächstem Jahr verfügbar sein. Hier zockt man in Full HD und mit Stereo Sound. Games kann man auch hier wie bei der Pro Variante kaufen, kostenlose Spiele gibt es allerdings nicht. Die Preise von Vollversionen sollen in etwas auf einem Niveau mit PC- und Konsolenspielen liegen.

Die Games – mehr als 30 Spiele zum Start

Zum Start von Stadia hat Google bereits zahlreiche Games am Start, darunter viele bekannte Titel:

Dragon Ball Xenoverse 2, Doom Eternal, Wolfenstein Youngblood, Destiny 2, Power Rangers Battle For The Grid, Baldur’s Gate 3, Metro Exodus, Thumper, GRID, Samurai Shodown, Get Packed, Football Manager 2020, The Elder Scrolls Online, The Crew 2, Tom Clancy’s The Division 2, Assassin’s Creed Odyssey, Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint, Trials Rising, NBA 2K, Borderlands 3, Farming Simulator 19, Mortal Kombat 11, Rage 2, Final Fantays XV, Gylt, Tomb Raider Trilogy, Darksiders Genesis und Just Dance 2020.

Auf der Gamescom 2019 wurden zusätzlich folgende Titel angekündigt:

Cyberpunk 2077, Destiny 2: Shadowkeep Expansion, Destroy All Humans!, Attack on Titan 2: Final Battle, Orcs Must Die! 3, KINE, SUPERHOT und Windjammers 2

Wann erscheint Google Stadia

Googles neue Cloud-Gaming-Plattform geht im November 2019 online und die Founder’s Edition kann ab sofort im Google Store vorbestellt werden. 2019 wird vorerst nur die Variante mit dem kostenpflichtigen Abo released, im nächsten Jahr soll dann auch die kostenlose Alternative folgen.

Das könnte auch INTERESSANT sein

Ist Ihre Internetverbindung fit für Cloud Gaming?
Das Gaming-Display für Cloud Gamer

 

Haben Sie Fragen?
Wir helfen Ihnen gern weiter.
Telefonsupport
0721 / 94176 - 0
Bestellfax
0721 / 94176 - 191
E-Mail Support
info@jacob.de
idealo Bewertung
4.59 / 5.00
Stand: 03.12.2019
Geizhals Bewertung
4.10 / 5.00
Stand: 03.12.2019
Trusted Shops
4.73 / 5.00
Stand: 03.12.2019